RASSISMUS

AIB 94 / 1.2012 | 05.03.2012

Der Oury-Jalloh-Prozess und der »Scherbenhaufen« Dessau

Sieben Jahre nach dem Tod des Sierra Leoners Oury Jalloh ist die Lage in Dessau eskaliert.

weiter...
AIB 93 / 4.2011 | 31.12.2011

»600 Jahre vogelfrei«

Zur Aktualität antiziganistischer Gewalt in Europa.

weiter...
AIB 92 / 3.2011 | 15.09.2011

Bremer Brechmittelprozess

»Der Tod von Laya Condé kann nicht befriedigend gesühnt werden«, schickte der Richter am Bremer Landgericht vorweg. Neunzig Minuten lang begründete er im zweiten Verfahren um den Brechmitteltod des Sierra Leoners aus Bremen, warum er den Polizeiarzt Igor V. vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen hatte.

weiter...
AIB 92 / 3.2011 | 15.09.2011

Fehlende Aufarbeitung

Im September 1991 griffen Neonazis unter Beifall und Unterstützung Hoyerswerdaer BürgerInnen Wohnheime von Vertragsarbeiter_innen und Asylsuchenden an – so lange, bis diese evakuiert werden mussten. Die lokale Erinnerungspolitik wirft bis heute Fragen auf.

(Bild: Faksimile SZ)

weiter...
AIB 92 / 3.2011 | 15.09.2011

Fünf Tage im September 1991

Die rassistischen Pogrome in Hoyerswerda.

(Bild: Faksimile stern)

weiter...
AIB 92 / 3.2011 | 15.09.2011

Nicht wegschauen – hinsehen oder hingehen?

Den fünf Tagen im September 1991, in denen sich in Hoyerswerda das erste Pogrom nach 1945 in Deutschland ereignete, kommt aus mehreren Gründen eine besondere Rolle zu, nicht nur für die politische Entwicklung des neuen Großdeutschlands, sondern auch für die antirassistische und antifaschistische Linke.

weiter...
AIB 92 / 3.2011 | 15.09.2011

»Was wollen die schon wieder hier?«

Ein im September 2011 vom AIB geführtes Interview mit den ehemaligen Vetragsarbeiter Manuel Nhacutou, Emmanuel Adu Agyeman und Emmanuel Gärtner, die 1991 unabhängig voneinander aus Ghana geflüchtet waren und zum Zeitpunkt der Angriffe in einem der Wohnheime in Hoyerswerda lebten.

weiter...
AIB 91 / 2.2011 | 20.06.2011

Tsunami in Schengenland

Der arabische Frühling, die erfolgreichen und folgenreichen Revolutionen im Maghreb, hat die italienische Insel Lampedusa wieder in den Mittelpunkt des medialen Interesses gerückt. 

weiter...
AIB 90 / 1.2011 | 17.04.2011

Ein Tag wie jeder andere am Frankfurter Flughafen

Am 10. März 2003 gingen ein paar wenige Aktivist_innen an den Frankfurter Flughafen, um zu versuchen, die Abschiebung eines Kurden nach Griechenland zu verhindern.

weiter...
AIB 90 / 1.2011 | 17.04.2011

Frontex, Mauern und Screening Centres

Die Entwicklung des euro-griechischen Migrationsregimes

weiter...
AIB 89 / 4.2010 | 11.12.2010

Polizei und Rassismus – Wider der Legende bedauerlicher Einzelfälle

Ausgehend von der weit verbreiteten Legende bedauerlicher Einzelfälle in Bezug auf rassistische Polizeigewalt wollen wir in diesem Beitrag zeigen, dass es sich um ein strukturelles und nicht um ein individuelles Phänomen handelt.

weiter...
AIB 88 / 3.2010 | 12.09.2010

Normalitäten durchbrechen! Die Arbeit der Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP)

Seit 2002 befasst sich KOP berlinweit mit dem Thema rassistisch motivierter Polizeigewalt. Die Arbeit der Kampagne wird hier vorgestellt.

weiter...
AIB 87 / 2.2010 | 11.06.2010

Der Albtraum eines Lebens im Lager

Ein Beispiel für eine erfolgreiche asylpolitische Kampagne

weiter...
AIB 87 / 2.2010 | 11.06.2010

»Massenkontrolle aller Afrikaner in Dessau wegen Drogen!«

Die Polizei Dessau ermittelt in eigener Sache

weiter...
AIB 86 / 1.2010 | 16.04.2010

Der Fall Oury Jalloh

Bundesgerichtshof in Karlsruhe hebt Urteil auf: Am 7. Januar 2010, dem 5. Todestag von Oury Jalloh, hat der Bundesgerichtshof den Freispruch für den Dessauer Polizeibeamten Andreas S. aufgehoben. Diese Entscheidung kam zumindest für die RechtsanwältInnen der Angehörigen von Oury Jalloh vollkommen unerwartet.

weiter...
AIB 86 / 1.2010 | 16.04.2010

Residenzpflicht abschaffen

Flüchtlinge sind in Deutschland der »Residenzpf licht« unterworfen, ihr Aufenthalt ist auf einen Landkreis beschränkt, den sie ohne Erlaubnis nicht verlassen dürfen. Werden sie von der Polizei ohne »Urlaubsschein« angetroffen, werden sie bestraft, mit Bußgeldern oder Gefängnis. Gegen diese Verletzung des Menschenrechts auf Bewegungsfreiheit formiert sich eine immer stärkere Bewegung.
 

weiter...
AIB 84 / 3.2009 | 18.09.2009

Von Staat und Gesellschaft ausgegrenzt

Asylpolitik der Stadt und des Landkreises Leipzig

weiter...
AIB 84 / 3.2009 | 18.09.2009

Ausgrenzung und Vertreibung von Roma in Europa

Der Sommer ist vorbei und damit ein Sommer, in dem Angriffe gegen Roma in verschiedenen Ländern Europas die Hintergrundgeräusche bildeten.

weiter...
AIB 84 / 3.2009 | 18.09.2009

Die Stille nach dem Mord

Erneut trauern wir um ein Todesopfer rechter Gewalt. Marwa El-Sherbini wurde am 1. Juli 2009 vor den Augen ihres Ehemanns und des gemeinsamen dreijährigen Sohnes erstochen. 

weiter...
AIB 83 / 2.2009 | 11.06.2009

Stichwortgeber aus der Mitte der Gesellschaft

 Wie Rechte gegen ein Flüchtlingsheim in Potsdam-Schlaatz agieren

weiter...

Seiten