AIB 129 / 4.2020 | 12.01.2021

Die „White Power“-Bewegung in den USA

Die „White Power“-Bewegung in den USA - Schlaglichter der letzten Jahrzehnte. 1927 wurde der Vater von Donald Trump bei einer KKK-Kundgebung in Queens verhaftet, nachdem aus dieser Polizisten angegriffen worden waren.

(Bild: Faksimile boingboing.net)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 06.01.2021

„Wehrsportlager" in Brandenburg und Thüringen

Mit sportlich ausgerichteten Zeltlagern versuchen ultra-rechte und neonazistische Kreise ihre Anhänger für den "Straßenkampf" fit zu machen.

(Foto:  Screenshot via IbDoku - YouTube/IBD)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 21.12.2020

Ende der Aufklärung: Die offene Wunde NSU

Das größte Manko des NSU-Verfahrens ist, dass die Ermittlungsbehörden es versäumt haben, die tatsächliche Dimension dieser rechten Terrorserie aufzuklären. Zahlreiche Indizien und Hinweise auf einen größeren Kreis von Mittätern und Mitwissern wurden nicht verfolgt, um einen schnellen Abschluss der Ermittlungen zu erreichen.

(Bild: Screenshot ZDF)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 17.12.2020

Neonazi-Immobilie in Burg: Grützwurst im Deutschen Haus

Im brandenburgischen Spreewaldort Burg hat ein Neonazi eine Gaststätte und ein Hotel übernommen.

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 11.12.2020

#Polizeiproblem: NSU 2.0-Drohbriefeserie unaufgeklärt rechte Netzwerke bei Polizei aufgedeckt

Seit 2018 hält eine Serie von rechten Drohschreiben an, bei denen diverse Prominente und Politiker*innen über SMS, E-Mail und Faxnachrichten bedroht und beleidigt werden.

(Bild: Screenshot tagesschau)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 10.12.2020

Holger Gerlach und der NSU in Niedersachsen

Holger Gerlach war einer der wichtigsten Unterstützer des NSU und einer der fünf Angeklagten im NSU-Prozess in München. Er steht dabei für ein breites Netzwerk in Niedersachsen, welches direkt oder indirekt das Trio und ihr Handeln unterstützt hat.

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 08.01.2021

NIKA-Kampagne: Zwischen Scheitern und Aufbruch

Ein strategisches Resümee der Gruppe Redical[M] (Göttingen) und dem Antifa AK Köln nach vier Jahren NIKA-Kampagne.

(Foto: Tobias Möritz; CC BY-SA 2.0)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 25.12.2020

Budapest: Für einen internationalen Antifaschismus!

Der Widerstand gegen ein jährliches Neonazi-Großevent in Budapest wächst. Einen Aufruf antifaschistischer Aktivist*innen, sich gemeinsam über nationale Grenzen hinweg zu organisieren, haben Antifaschist*innen zum Anlass genommen, die Kampagne „NS-Verherrlichung stoppen“ wiederzubeleben.

(Foto: Presseservice Wien)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 09.10.2020

Zwischen Aufhebungsperspektive und Lichterketten

Im Interview: Die „Antifaschistische Initiative Heidelberg“ und der „Aufstand der Anständigen“

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 01.10.2020

Antifa-Arbeit im Westhavelland: Dienstleistung statt Intervention

Antifa-Arbeit im Westhavelland 20 Jahre nach dem Aufbruch.

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 30.09.2020

Migrantifa: „Alle Kämpfe müssen zusammen geführt werden“

Interview mit Aktivist*innen verschiedener Migrantifa-Initiativen in Deutschland.

(Foto 1UP Crew)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 29.12.2020

Kein Schloss für „Identitäre“ in Sachsen

Im Herbst 2019 waren Anhänger der „Identitären Bewegung“ (IB) unterstützt von einem Leipziger IT-Unternehmer im Landkreis Mittelsachsen auf Immobiliensuche.

(Foto: gravitat-OFF; CC BY 2.0; flickr.com)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 20.12.2020

Comics von Rechts: Zwischen Parteiprogramm und Allmachtsfantasien

Die Comic-Branche wächst. Das nutzen zunehmend rechte Akteur*innen, um mit Comics für ihre Zwecke zu werben oder ihre menschen­verachtenden Phantasien auszuleben.

(Bild: Montage Foto Infothek Dessau / Faksimile Cover; HJB-Verlag)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 21.11.2020

Burschenschafter rüsteten zum „Rassenkrieg“

Recherchen zeigen, wie sich Mitglieder der Leipziger Burschenschaft Germania in geheimen Chats auf einen „Tag X“ vorbereitet haben.

(Bild: Screenshot/idas)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 19.10.2020

Strategische Brandstifter

Die Strömung des intellektuellen Rechtsradikalismus.

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 10.10.2020

Konservativer Rückenwind für Neonazi-Terror?

Gerade im Rückblick auf die Entstehung des späteren NSU steht die Frage im Raum, ob die TäterInnen und UnterstützerInnen nicht auch im Spektrum der bürgerlichen Rechten bzw. konservativer Kreise politisiert wurden.

(Foto: Privat)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 30.12.2020

Die Kontinuität rechten Terrors brechen

Rechter Terror hat weder mit dem NSU angefangen noch ein Ende gefunden. Hier zeigen sich Konti­nuitäten, die sich über Jahrzehnte wiederholen. Opfer und Hinterbliebene werden nicht gehört, die Taten entpolitisiert, psychologisiert und die Täter als Einzeltäter verharmlost.

(Foto: Bildwerk Rostock)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 28.12.2020

Die Herausbildung des NSU im Sommer der „Staatsantifa“

Im Sommer 2000 drängte sich die Existenz von Neonazi-Terror in der BRD für eine kurze historische Sekunde in das Bewusstsein der politischen Klasse. Parallel dazu vollzog sich trotzdem ungestört die weitere Herausbildung des NSU.

(Bild: C. Ditsch)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 22.12.2020

Rechter Attentäter (Halle) vor Gericht

Mit seinem Plan in die Synagoge in Halle einzudringen und jüdische Menschen zu ermorden ist ein Attentäter Anfang Oktober 2019 gescheitert. Dennoch waren am Ende zwei Menschen tot, einige schwer verletzt und Dutzende traumatisiert. Seit dem 21. Juli steht er deshalb vor Gericht.

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 18.12.2020

Der NSU-Komplex und der Münchener Prozess: „Aufklären und Einmischen"

Vorabdruck aus dem Buch „Aufklären und Einmischen – Der NSU-Komplex und der Münchener Prozess“

(Foto: C. Ditsch)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 15.12.2020

NSU-Prozess: Ein passendes Urteil

Anmerkung zum Urteil des OLG München im NSU-Verfahren.

(Foto: C. Ditsch)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 12.01.2021

Die „White Power“-Bewegung in den USA

Die „White Power“-Bewegung in den USA - Schlaglichter der letzten Jahrzehnte. 1927 wurde der Vater von Donald Trump bei einer KKK-Kundgebung in Queens verhaftet, nachdem aus dieser Polizisten angegriffen worden waren.

(Bild: Faksimile boingboing.net)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 07.01.2021

Fear of a black Planet - Die Angst vor schwarzen Soldaten

Die Angst vor schwarzen Besatzungssoldaten in Deutschland in den 1920er Jahren.

(Bild: L'Illustration; Public domain; via Wikimedia Commons)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 03.01.2021

Der Hamburger Stutthof-Prozess 2019/20

Im Oktober 2019 begann der Prozess gegen den ehemaligen SS-Wachmann Bruno Dey. Die Anklage warf Dey vor, durch seinen Wachdienst im KZ Stutthof in der Zeit vom 9. August 1944 bis 26. April 1945 Beihilfe zum Mord an mindestens 5 230 Menschen geleistet zu haben.

(Bild: Ministry of Foreign Affairs of the Republic of Poland/MSZ; CC BY-ND 2.0)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 11.10.2020

Vor 20 Jahren: Der Mord an Dieter Eich

Wer war Dieter Eich?

Der 60-jährige Dieter Eich zog nach dem Tod seiner Freundin von seiner Gartenlaube in Blankenburg in deren ehemalige Wohnung in der Walter-Friedrich-Straße 52 in Berlin-Buch. Dort war er bald unter dem Spitznamen „Beethoven“ bekannt. Im selben Haus wie Dieter Eich wohnte auch sein späterer Mörder - der Neonazi René Rost (18 Jahre / geb. 1982), der Stiefsohn eines ehemaligen Bundesgrenzschutz-Beamten. Das Motiv für den Mord: Dieter Eich war Sozialhilfeempfänger und galt als „Alki“.

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 03.10.2020

Die dunklen Schatten des „Robert Koch-Instituts“

Wie fast alle staatlich finanzierten Forschungsinstitute hat auch das heutige „Robert Koch-Institut“ (RKI) eine Geschichte, die eng mit der jeweiligen staatlichen Politik verbunden war. In zwei Zeiträumen -  der Zeit des Kolonialismus und der Zeit des Nationalsozialismus - waren der Namensgeber des Instituts bzw. das gesamte Institut an Verbrechen beteiligt.

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 07.12.2020

#Antifa: Diskurskampf und Mindeststandards

Auf der einen Seite werden Bundesverdienstkreuze verliehen, auf der anderen Seite erleben wir Stigmatisierungen von Antifaschist*innen, die den Aufrufen der Zivilgesellschaft Folge leisten und sich Neonazis aktiv widersetzen.

weiter...
AIB 123 / 2.2019 | 24.10.2019

Aufbruch Ost!

Aufbruch Ost! - Oder warum die Linke in Ostdeutschland neue Wege gehen muss. Ein Gastbeitrag von „Aufbruch Ost“.

weiter...
AIB 120 / 3.2018 | 24.12.2018

Ein Plädoyer für gründliche Recherchen statt spektakulärer Hypothesen

Rund um die Kerngeschichte des NSU-Trios existiert(e) ein breites Feld bekannter, vermuteter oder auch rein spekulativer Strukturen und Beziehungen, deren Personal von Neo­nazis bis hin zu staatlichen Akteuren reicht. In den vergangenen Jahren waren es oft nicht die gründlich recherchierten Beiträge, welche die größte Wirkung erzielten, sondern kurze und spektakuläre Hypothesen.

(Foto: Rasande Tyskar, CC BY-NC 2.0)
 

weiter...
AIB 119 / 2.2018 | 28.09.2018

"Die Normalisierung des Rechtsrucks sabotieren!"

Betrachtungen der Gruppe »the future is unwritten« zur Leipziger Buchmesse und darüber hinaus.

(Foto: twitter|@abasletravail)

weiter...
Internetausgabe | 03.04.2018

Warum weiter mit "Nationalismus ist keine Alternative"? Ein Aufgabenzettel

Warum weiter mit der Kampagne "Nationalismus ist keine Alternative" (NIKA)? Ein Gastbeitrag der Gruppe TOP B3RLIN.
 

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 14.12.2020

Der Mordanschlag in Solingen: Ein weiterer „Betriebsunfall“ des Verfassungsschutzes?

Bekannt ist: Der Verfassungsschutz war mit dem Neonazi-­V-Mann Bernd Schmitt den rassistischen Mördern von Solingen sehr nahe. Neu ist: Er scheint mit einem weiteren V-Mann in der Antifa-Szene einiges dafür getan zu haben, um diese Verbindung zu verschleiern.

(Bild: Sir James, CC BY-SA 2.0 de; wikimedia.org)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 10.10.2020

Geflüchtete während der Corona-Pandemie

Die Corona-Verordnungen der Bundesländer gelten nicht nur für deutsche Staatsangehörige, sie müssen von allen EinwohnerInnen befolgt werden. Viele Maßnahmen treffen aber besonders Geflüchtete.

(Foto: 1UP Crew)

weiter...
AIB 126 / 1.2020 | 21.06.2020

Berlin: Repression nach antifaschistischer Fahrradtour

In Berlin wurden Teilnehmer*innen einer öffentlich beworbenen antifaschistischen Fahrradtour zum Ziel polizeilicher Ermittlungen wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung nach Paragraph 129 StGB.

weiter...
AIB 126 / 1.2020 | 25.05.2020

Repression gegen Antifas in Griechenland

1. November 2019: In Athen kommt es zu einem Brandanschlag auf die Zentrale der neonazistischen Partei „Chrysi Avgi“. Der Vorfall diente den staatlichen Behörden dazu, ihre laufende Kampagne gegen die anarchistische Bewegung auszuweiten und führte zur Verhaftung von zwei Aktivisten, die in Untersuchungshaft genommen wurden.

(Foto: Indymedia Athen)

weiter...
AIB 125 / 4.2019 | 10.02.2020

Jock Palfreeman: Politisches Sonderrecht in Bulgarien?

Der Antifaschist Jock Palfreeman ist nach dem Gesetz frei, er bleibt jedoch weiterhin in Bulgarien eingesperrt und sein Fall ist nach erfolgreichem politischen Druck rechter Parteien nun wieder juristisch in der Schwebe.

(Bild Screenshot YouTube)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 05.01.2021

Oury Jalloh: Unter den Tod im Polizeigewahrsam soll ein Schlussstrich gezogen werden

Unter den Tod des Sierra Leoners Oury Jalloh im Polizeigewahrsam von Dessau soll ein Schlussstrich gezogen werden.

(Foto:  strassenstriche.net; CC BY-NC 2.0)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 26.12.2020

Abschiebungen, Lager und Covid-19

Während sich Corona-Leugner*innen über die „Einschränkung ihrer Grundrechte“ beschweren, vegetieren hunderttausende Menschen in Lagern und Sammelunterkünften, ohne das Privileg eines eigenen zu Hause, in ständiger Angst, gewaltvoll abgeschoben zu werden – oder sich mit Covid-19 zu infizieren.

(Foto: C. Ditsch)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 22.10.2020

Grenzregime während der Corona-Krise

Dass es die Fremden sind die Krankheiten bringen ist ein uraltes rassistisches Stereotyp. Wie mächtig es noch ist zeigte sich während der Corona-Krise.

(Foto: 1UP Crew)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 05.10.2020

Systemischer Rassismus und Covid-19: Die große Gleichgültigkeit

Durch systemischen Rassismus gewachsene sozioökonomische Ungleichheiten fallen mit dem Ausbruch des Coronavirus besonders auf und lassen sich nicht mehr so leicht in der Statistik verstecken. 

weiter...
AIB 126 / 1.2020 | 13.04.2020

Rassismus und Gewalt in Griechenland

Die Lage der Flüchtlinge in Griechenland bleibt katastrophal. #LeaveNoOneBehind

(Foto:  Fotomovimiento, flickr.com; CC BY-NC-ND 2.0)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 01.01.2021

Interview Michael Bonvalot: „Ins Parlament oder ins Gefängnis?“

Der österreichische Fachjournalist Michael Bonvalot über junge Neonazis, Schwarz-Blau, die türkischen „Grauen Wölfe“ – und warum ihn „Identitären“--Sprachrohr Martin Sellner verklagt.

(Bild: flickr.com; Jörg; CC BY-NC 2.0)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 29.11.2020

Brasilien: Hasserfüllter „Lebensschutz“

Seit dem Amtsantritt von Jair Bolsonaro als Prasident erleben rechte und religiös-konservative Strukturen und Diskurse starken Aufwind in Brasilien. Eine rechte Influencerin erweist sich dabei auch wegen ihrer „authentischen Verwandlung“ von einer Femen-Aktivistin hin zu einer rechten, katholischen Antifeministin als besonders hilfreich.

(Bild: Screenshots instagram)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 01.11.2020

USA: Trumps Sturmtruppen

Die Gewalt von rechten Gruppierungen in den USA gegen Linke und „Black Lives Matter“-Aktivist_innen reißt nicht ab (Vgl. AIB Nr. 127). Neu hinzugekommen scheint die offene Unterstützung dieser Anschläge durch den Präsidenten der USA, Donald Trump.

(Bild: Screenshot)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 19.10.2020

Deutsche Neonazis trainieren in Russland

Vor mehreren Wochen meldeten Medien, dass deutsche Neonazis aus den Kreisen der „Junge Nationalisten“ und „Der III. Weg“ bei der „Russisch imperialen Bewegung“ (RID) militärisches Training erhielten.

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 09.10.2020

Repression im Lager Vial und in den Abschiebegefängnissen Moria und Paranesti

Dutzende Verletzte durch Polizeigewalt, neun Menschen in Untersuchungshaft. Das war die Antwort des griechischen Staates auf wütende Proteste im Lager Vial auf Chios, nachdem Mitte April 2020 eine Campbewohnerin tot in Corona-Isolation in einem Container des Lagers aufgefunden wurde.

(Bild Tim Lüddemann; CC BY-NC-SA 2.0)

weiter...