AIB 129 / 4.2020 | 23.04.2021

Mexiko: Ayotzinapa - wenn die Zeit keine Wunden heilt

43 mexikanische Studenten sind seit über sechs Jahren verschwunden. Auch ein Strafverfahren in Deutschland brachte keine Klarheit über das Verbrechen von „Ayotzinapa“. Nun könnte die Verhaftung des früheren Verteidigungsministers neue Erkenntnisse bringen.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 16.03.2021

Die NSU-Helfer_innen aus Sachsen

Die NSU-Helfer_innen aus Sachsen: Keine Haft und keine Anklagen.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 01.02.2021

„Corona-Proteste“ und rechter Terror

Die "Corona-Proteste" bieten Raum für neonazistische „Tag X“-Romantik wie aus dem Bilderbuch.

 

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 20.01.2021

"Querdenker" - Selbstermächtigung, Staatsversagen und Radikalisierung

Am 7. November 2020 fand in Leipzig mit mehreren zehntausend Teilnehmenden eine der größten Versammlungen der Corona-Leugner-Szene statt und wurde zum Höhepunkt der von "Querdenken" angestrebten „Selbstermächtigung“.

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 06.01.2021

„Wehrsportlager" in Brandenburg und Thüringen

Mit sportlich ausgerichteten Zeltlagern versuchen ultra-rechte und neonazistische Kreise ihre Anhänger für den "Straßenkampf" fit zu machen.

(Foto:  Screenshot via IbDoku - YouTube/IBD)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 21.12.2020

Ende der Aufklärung: Die offene Wunde NSU

Das größte Manko des NSU-Verfahrens ist, dass die Ermittlungsbehörden es versäumt haben, die tatsächliche Dimension dieser rechten Terrorserie aufzuklären. Zahlreiche Indizien und Hinweise auf einen größeren Kreis von Mittätern und Mitwissern wurden nicht verfolgt, um einen schnellen Abschluss der Ermittlungen zu erreichen.

(Bild: Screenshot ZDF)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 19.04.2021

„Alltags-Antifaschismus“ in den USA

Spencer Sunshine hat zusammen mit der Gruppe PopMob aus Portland die Broschüre „40 Ways to Fight Fascists“ veröffentlicht. Über die Beweggründe und ihre antifaschistische Arbeit vor Ort haben wir mit beiden gesprochen.

(Foto: David Geitgey Sierralupe; CC BY 2.0)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 16.02.2021

Gegen Corona-Leugner und „Zentrum Automobil“

In Stuttgart spielte der Verein „Zentrum Automobil“ eine wichtige Rolle bei „Querdenken711“. Antifaschistischer Widerstand gegen die rechte Scheingewerkschaft führte zu staatlichen Repressionsmaßnahmen.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 09.02.2021

Die Antifa-Bewegung in den USA vor und nach Trump

Die Antifa Bewegung in den USA: Entwicklung in Warp-Geschwindigkeit.

(Foto: David Geitgey Sierralupe; CC BY 2.0)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 08.01.2021

NIKA-Kampagne: Zwischen Scheitern und Aufbruch

Ein strategisches Resümee der Gruppe Redical[M] (Göttingen) und dem Antifa AK Köln nach vier Jahren NIKA-Kampagne.

(Foto: Tobias Möritz; CC BY-SA 2.0)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 25.12.2020

Budapest: Für einen internationalen Antifaschismus!

Der Widerstand gegen ein jährliches Neonazi-Großevent in Budapest wächst. Einen Aufruf antifaschistischer Aktivist*innen, sich gemeinsam über nationale Grenzen hinweg zu organisieren, haben Antifaschist*innen zum Anlass genommen, die Kampagne „NS-Verherrlichung stoppen“ wiederzubeleben.

(Foto: Presseservice Wien)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 03.04.2021

Nuklearia e.V.: Rechtsoffene Atomlobby

Aktuell bemüht sich ein rechtsoffener Verein um mediale Aufmerksamkeit, um eine Laufzeitverlängerung von Atomreaktoren in Deutschland zu erreichen.

 (Foto: Rainer Klute; CC BY 2.0, flickr.com)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 26.01.2021

Rechte Ausbilder für Bundeswehr-Spezialeinheit KSK?

Das "Kommando Spezialkräfte" (KSK) ist eine Spezialeinheit der Bundeswehr, die mit Millionen von Euro gefördert wurde. Doch mindestens ein Ausbilder, ein Kommandeur und mehrere Soldaten stammen aus Neonazi-Kreisen bzw. standen ihnen nahe.

(Foto: Screenshot)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 29.12.2020

Kein Schloss für „Identitäre“ in Sachsen

Im Herbst 2019 waren Anhänger der „Identitären Bewegung“ (IB) unterstützt von einem Leipziger IT-Unternehmer im Landkreis Mittelsachsen auf Immobiliensuche.

(Foto: gravitat-OFF; CC BY 2.0; flickr.com)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 20.12.2020

Comics von Rechts: Zwischen Parteiprogramm und Allmachtsfantasien

Die Comic-Branche wächst. Das nutzen zunehmend rechte Akteur*innen, um mit Comics für ihre Zwecke zu werben oder ihre menschen­verachtenden Phantasien auszuleben.

(Bild: Montage Foto Infothek Dessau / Faksimile Cover; HJB-Verlag)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 21.11.2020

Burschenschafter rüsteten zum „Rassenkrieg“

Recherchen zeigen, wie sich Mitglieder der Leipziger Burschenschaft Germania in geheimen Chats auf einen „Tag X“ vorbereitet haben.

(Bild: Screenshot/idas)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 13.04.2021

„Feminism On Ear“: Der blinde Fleck linker Männer

Ein Interview mit Kathrin und Franziska von dem Podcast „Feminism On Ear“ (https://feminismonear.productions/)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 28.02.2021

#HaltdieFresseBild

Noch immer ist Bild-Zeitung aus dem "Axel-Springer-Verlag" (auch "Die Welt") die größte Tageszeitung des Landes und kann wie kaum ein anderes Medium in Deutschland die politische Meinung eines großen Teiles der Bevölkerung beeinflussen.

(Foto: Jakob Huber/Campact; CC BY-NC 2.0)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 30.12.2020

Die Kontinuität rechten Terrors brechen

Rechter Terror hat weder mit dem NSU angefangen noch ein Ende gefunden. Hier zeigen sich Konti­nuitäten, die sich über Jahrzehnte wiederholen. Opfer und Hinterbliebene werden nicht gehört, die Taten entpolitisiert, psychologisiert und die Täter als Einzeltäter verharmlost.

(Foto: Bildwerk Rostock)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 28.12.2020

Die Herausbildung des NSU im Sommer der „Staatsantifa“

Im Sommer 2000 drängte sich die Existenz von Neonazi-Terror in der BRD für eine kurze historische Sekunde in das Bewusstsein der politischen Klasse. Parallel dazu vollzog sich trotzdem ungestört die weitere Herausbildung des NSU.

(Bild: C. Ditsch)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 22.12.2020

Rechter Attentäter (Halle) vor Gericht

Mit seinem Plan in die Synagoge in Halle einzudringen und jüdische Menschen zu ermorden ist ein Attentäter Anfang Oktober 2019 gescheitert. Dennoch waren am Ende zwei Menschen tot, einige schwer verletzt und Dutzende traumatisiert. Seit dem 21. Juli steht er deshalb vor Gericht.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 08.04.2021

zweiteroktober90.de

Eine antifaschistische Dokumentation über die vertuschte und verdrängte rechte und rassistische Gewalt am Tag der deutschen "Wiedervereinigung".

(Foto: Claus Bach)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 12.01.2021

Die „White Power“-Bewegung in den USA

Die „White Power“-Bewegung in den USA - Schlaglichter der letzten Jahrzehnte. 1927 wurde der Vater von Donald Trump bei einer KKK-Kundgebung in Queens verhaftet, nachdem aus dieser Polizisten angegriffen worden waren.

(Bild: Faksimile boingboing.net)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 07.01.2021

Fear of a black Planet - Die Angst vor schwarzen Soldaten

Die Angst vor schwarzen Besatzungssoldaten in Deutschland in den 1920er Jahren.

(Bild: L'Illustration; Public domain; via Wikimedia Commons)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 03.01.2021

Der Hamburger Stutthof-Prozess 2019/20

Im Oktober 2019 begann der Prozess gegen den ehemaligen SS-Wachmann Bruno Dey. Die Anklage warf Dey vor, durch seinen Wachdienst im KZ Stutthof in der Zeit vom 9. August 1944 bis 26. April 1945 Beihilfe zum Mord an mindestens 5 230 Menschen geleistet zu haben.

(Bild: Ministry of Foreign Affairs of the Republic of Poland/MSZ; CC BY-ND 2.0)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 11.10.2020

Vor 20 Jahren: Der Mord an Dieter Eich

Wer war Dieter Eich?

Der 60-jährige Dieter Eich zog nach dem Tod seiner Freundin von seiner Gartenlaube in Blankenburg in deren ehemalige Wohnung in der Walter-Friedrich-Straße 52 in Berlin-Buch. Dort war er bald unter dem Spitznamen „Beethoven“ bekannt. Im selben Haus wie Dieter Eich wohnte auch sein späterer Mörder - der Neonazi René Rost (18 Jahre / geb. 1982), der Stiefsohn eines ehemaligen Bundesgrenzschutz-Beamten. Das Motiv für den Mord: Dieter Eich war Sozialhilfeempfänger und galt als „Alki“.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 22.04.2021

Trumps Amerika: Vorbote eines neuen Faschismus?

Den Faschismus-Begriff inflationär zu verwenden, um reaktionäre Gegner zu kennzeichnen, verharmlost die faschistische Gefahr. Dennoch sollte der Begriff nicht auf die spezifischen Umstände der faschistischen Regime in Europa und Japan beschränkt werden, denn das birgt die Gefahr, die (neo-)faschistischen Tendenzen des 21. Jahrhunderts nicht identifizieren zu können.

(Foto: Blink O‘fanaye CC BY-NC 2.0 flickr.com)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 07.12.2020

#Antifa: Diskurskampf und Mindeststandards

Auf der einen Seite werden Bundesverdienstkreuze verliehen, auf der anderen Seite erleben wir Stigmatisierungen von Antifaschist*innen, die den Aufrufen der Zivilgesellschaft Folge leisten und sich Neonazis aktiv widersetzen.

weiter...
AIB 123 / 2.2019 | 24.10.2019

Aufbruch Ost!

Aufbruch Ost! - Oder warum die Linke in Ostdeutschland neue Wege gehen muss. Ein Gastbeitrag von „Aufbruch Ost“.

weiter...
AIB 120 / 3.2018 | 24.12.2018

Ein Plädoyer für gründliche Recherchen statt spektakulärer Hypothesen

Rund um die Kerngeschichte des NSU-Trios existiert(e) ein breites Feld bekannter, vermuteter oder auch rein spekulativer Strukturen und Beziehungen, deren Personal von Neo­nazis bis hin zu staatlichen Akteuren reicht. In den vergangenen Jahren waren es oft nicht die gründlich recherchierten Beiträge, welche die größte Wirkung erzielten, sondern kurze und spektakuläre Hypothesen.

(Foto: Rasande Tyskar, CC BY-NC 2.0)
 

weiter...
AIB 119 / 2.2018 | 28.09.2018

"Die Normalisierung des Rechtsrucks sabotieren!"

Betrachtungen der Gruppe »the future is unwritten« zur Leipziger Buchmesse und darüber hinaus.

(Foto: twitter|@abasletravail)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 17.04.2021

Schweiz: Breite Solidarität gegen massive Repression

In Basel werden Antifaschist*innen zu Haftstrafen verurteilt, weil sie sich 2018 einem genehmigten Neonazi-Aufmarsch entgegenstellten. Und weil sie damit erfolgreich waren.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 28.03.2021

„Freiheit für Lina“

Am 5. November 2020 wurde die Antifaschistin Lina von der Generalbundesanwaltschaft (GBA) und der Leipziger  „Soko  LinX“  inhaftiert. Ihr wird vorgeworfen Teil einer kriminellen Vereinigung (Paragraf 129 StGB) zu sein und Straftaten im Rahmen dieser Vereinigung begangen und geplant zu haben.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 09.03.2021

Haftstrafe für spanischen Antifaschisten

Seit dem Tod eines Falange-Sympathisanten im Dezember 2017 saß der Antifaschist Rodrigo Lanza in Untersuchungshaft. Am 23. September 2020 wurde er zu 20 Jahren Haft verurteilt.

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 14.12.2020

Der Mordanschlag in Solingen: Ein weiterer „Betriebsunfall“ des Verfassungsschutzes?

Bekannt ist: Der Verfassungsschutz war mit dem Neonazi-­V-Mann Bernd Schmitt den rassistischen Mördern von Solingen sehr nahe. Neu ist: Er scheint mit einem weiteren V-Mann in der Antifa-Szene einiges dafür getan zu haben, um diese Verbindung zu verschleiern.

(Bild: Sir James, CC BY-SA 2.0 de; wikimedia.org)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 10.10.2020

Geflüchtete während der Corona-Pandemie

Die Corona-Verordnungen der Bundesländer gelten nicht nur für deutsche Staatsangehörige, sie müssen von allen EinwohnerInnen befolgt werden. Viele Maßnahmen treffen aber besonders Geflüchtete.

(Foto: 1UP Crew)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 21.04.2021

Tote und Lügen als EU-Agenda

An der Außengrenze zeigt Europa sein hässliches Gesicht, seine Menschenverachtung und den Willen, mit Intransparenz, Taktieren und Lügen ohne Rücksicht auf Menschenrechte und Menschenleben eine Agenda durchzudrücken.

(Foto: Fotomovimiento, CC BY-NC-ND 2.0)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 15.04.2021

Rassismus und Polizeigewalt in den USA

Die amerikanische Aktivistin Rachel Herzing im Interview über Rassismus und Polizeigewalt in den USA.

(Foto: Thomas Hawk; CC BY-NC 2.0; flickr.com)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 05.01.2021

Oury Jalloh: Unter den Tod im Polizeigewahrsam soll ein Schlussstrich gezogen werden

Unter den Tod des Sierra Leoners Oury Jalloh im Polizeigewahrsam von Dessau soll ein Schlussstrich gezogen werden.

(Foto:  strassenstriche.net; CC BY-NC 2.0)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 26.12.2020

Abschiebungen, Lager und Covid-19

Während sich Corona-Leugner*innen über die „Einschränkung ihrer Grundrechte“ beschweren, vegetieren hunderttausende Menschen in Lagern und Sammelunterkünften, ohne das Privileg eines eigenen zu Hause, in ständiger Angst, gewaltvoll abgeschoben zu werden – oder sich mit Covid-19 zu infizieren.

(Foto: C. Ditsch)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 22.10.2020

Grenzregime während der Corona-Krise

Dass es die Fremden sind die Krankheiten bringen ist ein uraltes rassistisches Stereotyp. Wie mächtig es noch ist zeigte sich während der Corona-Krise.

(Foto: 1UP Crew)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 23.04.2021

Mexiko: Ayotzinapa - wenn die Zeit keine Wunden heilt

43 mexikanische Studenten sind seit über sechs Jahren verschwunden. Auch ein Strafverfahren in Deutschland brachte keine Klarheit über das Verbrechen von „Ayotzinapa“. Nun könnte die Verhaftung des früheren Verteidigungsministers neue Erkenntnisse bringen.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 13.04.2021

USA: Ein wahnhaftes Antifazerrbild mit tödlichen Folgen

Gelegte Waldbrände, marodierende Antifa-Busse, „Flaggenschändung“ – in den USA hat ein wahnhaftes Antifazerrbild tödliche Folgen.

(Bild: Screenshot VICE)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 06.04.2021

USA: BLM, Trumpismus, Portland & QAnon

Trump ist abwählbar aber der Trumpismus nicht. In den meisten Landesparlamenten dominiert die Trump-Partei weiterhin die dortige Politik.

(Foto: Matthew Roth; CC BY-NC 2.0)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 31.03.2021

„Kulturkrieg“ in Polen

Auf ein fast vollständiges Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen in Polen folgen kontinuierliche und breite feministische Proteste. Das verändert auch die Situation für die politische Rechte.

(Foto: Andrea Andrea; CC BY-NC-SA 2.0)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 22.03.2021

Die „Goldene Morgenröte“ ist Geschichte

Griechische Neonazis der Chrysi Avgi (Χρυσή Αυγή) wurden als kriminelle Vereinigung verurteilt.

(Foto: @uaf / Unite Against Fascism)

weiter...