INTERNATIONAL

AIB 124 / 3.2019 | 24.11.2019

ASOW: Von der freiwilligen Miliz zur extrem rechten Bewegung

Asow hat sich innerhalb von fünf Jahren von einer neofaschistischen Miliz zur politischen Bewegung gewandelt, die zur Drehscheibe im internationalen Netzwerk der militanten extremen Rechten wird. Die Anziehungskraft für Neonazis reicht weit über die ukrainischen Grenzen hinaus.

(Bild: Screenshot facebook)
 

weiter...
AIB 124 / 3.2019 | 13.11.2019

Die Falanga in Polen: Gekaufter „Terror“?

Die polnische neofaschistische Gruppe Falanga wurde international durch eine false-flag-Aktion im ukrainischen Użhorodze bekannt. Dort hatten Mitglieder der Falanga mutmaßlich nach Aufforderung des AfD-Mitarbeiters Manuel Ochsenreiter, einen Brandanschlag auf ein ungarisches Kulturinstitut durchgeführt.

(Bild: Screenshot anton-shekhovstsov-blog)

 

weiter...
AIB 123 / 2.2019 | 09.10.2019

Spanien: Interview zum Aufstieg der VOX

Der Journalist Jordi Borràs über den Aufstieg der extrem rechten VOX auf Kosten der konservativen Volkspartei und der rechts-neoliberalen Ciudadanos

weiter...
AIB 123 / 2.2019 | 06.10.2019

USA: Rechte Milizen auf Flüchtlingsjagd

Selbstjustiz und Attentatspläne: Rechte Milizen auf Flüchtlingsjagd.

(Bild: Screenshot YouTube;abc news)

weiter...
AIB 123 / 2.2019 | 06.09.2019

Zypern: Schutzlose „Randgruppen“

Der Hauptmann Metaxas ermordete in Zypern systematisch Migrant_innen. Eine „traditionsbewusst“ organisierte Gesellschaft und ihre Todesopfer.

(Bild: Screenshot facebook)

weiter...
AIB 123 / 2.2019 | 26.08.2019

Brasilien: Krieg gegen die Armen

Die brasilianische Sicherheitspolitik ist Klassenkampf von oben.

(Bild: Screenshot youTube/teleSUR)

weiter...
AIB 123 / 2.2019 | 03.08.2019

Rassistischer Mord auf Malta

Lassana Cisse lief am Abend des 6. April 2019 entlang einer Landstraße, die zu einem Flüchtlingslager führt. Hier waren auch zwei Ghanaer unterwegs. Plötzlich fielen aus einem Wagen Schüsse. Einer traf Cisse in die linke Schläfe, die beiden anderen Fußgänger wurden getroffen und verletzt.

(Foto: Privat)

weiter...
AIB 122 / 1.2019 | 25.07.2019

Ungarn: (Neo)Faschismus als Krisenmanagement?

Im Jahr 2010 gewann die ultra-rechte Partei Fidesz die Wahlen. Die neofaschistische Partei Jobbik hat deren Politik von außen unterstützt. Nun steht sie kurz vor der Auflösung. Fidesz kann nicht von rechts überholt werden.

(Foto: Leigh Phillips; CC BY-NC 2.0)

weiter...
AIB 122 / 1.2019 | 20.07.2019

Spanien: Guardia Civil im Francoland

Ende 2017 beschrieb die Zeitschrift „New Yorker“ in einem Kommentar zum Referendumsverbot und den hunderten Verletzten in Katalonien Spanien als „Francoland“. Das spanische Establishment links wie rechts war empört: Spanien sei seit 1978 eine konsolidierte europäische Demokratie.

weiter...
AIB 122 / 1.2019 | 12.07.2019

Polens Regierung jongliert am rechten Rand – mit tödlichen Folgen

Mit über 200.000 Menschen fand in Warschau Ende 2018 der nationalistische sogenannte Unabhängigkeitsmarsch statt. Seit 2010 veranstalten extreme Rechte den Umzug am Nationalfeiertag in seiner heutigen Form. Inzwischen hat sich der Marsch auch zu einem Schaulaufen der internationalen rechten Szene entwickelt.
 

weiter...
AIB 122 / 1.2019 | 10.07.2019

Griechenland: Tiefe Verstrickungen von extremer Rechter und dem Staat

Fast sieben Jahre lang saß mit „Chrysi Avgi“ eine militante Neonaziorganisation im griechischen Parlament. Die Gruppierung erlangte in Zeiten der Krise unverhofften Zuwachs und setzte sich trotz kontinuierlicher Gewalthandlungen und eines laufenden Verbotsverfahrens zeitweilig als drittstärkste Partei im politischen System fest.

(Bild: Screenshot youTube)

weiter...
AIB 122 / 1.2019 | 08.07.2019

Rassistisches Attentat in Christchurch/Neuseeland

Am 15. März 2019 drang ein 28-jähriger Australier in zwei Moscheen der neuseeländischen Stadt Christchurch ein, wo gerade die Freitagsgebete abgehalten wurden. Dort begann er auf die Menschen zu schießen: 50 Personen wurden getötet, mehrere Dutzend verletzt.

(Bild: Screenshot YouTube.com/ABC News)
 

weiter...
AIB 122 / 1.2019 | 17.06.2019

Frankreich: Rechte „Geheimarmee“ aufgeflogen

In Frankreich schlossen sich Polizisten, Gendarmen, Berufssoldaten und weitere Personen zu einer rechtsterroristischen Gruppierung zusammen.

(Foto: Screenshot facebook)

weiter...
AIB 122 / 1.2019 | 03.06.2019

Neonazi im Polizeidienst der USA

In den USA kann man alles werden, so sagt man. Auch Polizist, selbst wenn man ein führender Neonazi innerhalb des „Blood & Honour“-Netzwerkes war. 2017 berichteten wir über den zum kommissarischen Polizeichef in Oklahoma ernannten Bart Alsbrook und seine Vergangenheit in der militanten Neonazi-Szene. Folgend ein Update zu diesem Fall.

(Bild: Screenshot YouTube)

weiter...
AIB 122 / 1.2019 | 03.06.2019

Neonazi in police service of the USA

You can become anything in the US, the say. Also a cop, even if you were a leading neonazi within the “Blood & Honour”-Network. In 2017 we reported about Bart Alsbrook, who was appointed as commisserial police chief, and his past in the militant neonazi-scene. Following an update about the case.

(Bild: Screenshot YouTube)

weiter...
AIB 121 / 4.2018 | 22.02.2019

Österreich: Die braunen Kirschenpflücker und der Mörder

In Oberösterreich floh der inhaftierte Mörder Gerhard S. im April 2018 nach einem Freigang aus der Strafvollzugsanstalt in Garsten. Sieben Wochen später wurde er auf einem Neonazi-Bauernhof in Görschen (Sachsen-Anhalt)  festgenommen. Eine Spurensuche.

(Bild: Screenshot Facebook)

weiter...
AIB 121 / 4.2018 | 26.01.2019

Der Prozess zum Mord an Clément Méric in Paris

Vom 4. bis zum 14. September 2018 fand im Pariser Justizpalast der Prozess gegen die Mörder von Clément Méric statt. Vor über fünf Jahren, am 5. Juni 2013, wurde der 18-jährige Antifa-Aktivist und Gewerkschafter am Tage auf offener Straße von Neonazis angegriffen und ermordet. Über fünf Jahre warteten die Familie, Freund*innen und Genoss*innen von Clément auf einen Prozess gegen die Mörder und auf die Anerkennung des Mordes als politische Tat.

weiter...
AIB 121 / 4.2018 | 08.01.2019

Autoritärer Staatsumbau in Brasilien

Seit der Wahl des extrem rechten Politikers Jair Bolsonaro hat die rechte Gewalt in Brasilien stark zugenommen. Gerade auf dem Land sind linke Aktivist*innen Zielscheibe von rechten Kräften.
 

weiter...
AIB 120 / 3.2018 | 25.12.2018

Schweden: Neonazi mit Attentats­plänen?

Der schwedische Neonazi Peter Holm hatte zwei Journalisten ausgeforscht und sich eine Aktentasche mit versteckt eingebauter Waffe samt Schalldämpfer angeschafft.

(Foto: polisen.se)
 

weiter...
AIB 120 / 3.2018 | 11.12.2018

Chile: Rechter Terror gegen Feminismus

Der Feminismus in Chile wächst und mit ihm die Gewalt der extremen Rechten.

(Bild: Screenshot facebook)

weiter...

Seiten