INTERNATIONAL

AIB 136 / 3.2022 | 29.01.2023

USA: LSBTQI+ Community unter Beschuss

Antifeminismus als Scharnierfunktion sowie als gemeinsame ideologische und politische Basis von konservativ über christlich bis zu extrem rechts: Nirgendwo wurde dies in den vergangenen Monaten deutlicher als in den USA.

(Bild: Screenshot CNN)

weiter...
AIB 136 / 3.2022 | 23.01.2023

Argentinien: Ministerwechsel und Attentat in der Wirtschaftskrise

In Argentinien jagt eine Krise die nächste. Am 1. September 2022 sorgte ein versuchter rechter Mordanschlag für den vorläufigen Höhepunkt der Krisen.

(Foto: Screenshot facebook)

weiter...
AIB 136 / 3.2022 | 15.01.2023

Spanien: „Antifascistas“

Ein Buch über Kämpfe gegen die extreme Rechte in Spanien seit den 1990er Jahren.

(Bild: Ausschnitt Buch-Titel)

weiter...
AIB 136 / 3.2022 | 24.12.2022

Syrien: Krieg und niemand sieht hin

Weitgehend unbeachtet von der westlichen Öffentlichkeit führt der türkische Staat seit Jahren einen Krieg in Nordsyrien. Seit 2016 ist die Türkei dort dreimal völkerrechtswidrig einmarschiert, hält große Teile der Region besetzt und terrorisiert gegenwärtig die Bevölkerung nahezu täglich mit Drohnen- und Artillerieangriffen.

(Bild: Kurdishstruggle; CC BY 2.0)

weiter...
AIB 136 / 3.2022 | 10.12.2022

Belgien: Ein Bienenkorb für die SS

Die kurze Geschichte eines Denkmals für lettische Legionäre der Waffen-SS in Belgien.

(Foto: Charlotte Voß)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 30.11.2022

Ukraine Krieg: „Großrussische Fantasien"

Die Maidan-Proteste, die Annexion der Krim und der Krieg im Donbas haben bereits zu unterschiedlichen Positionierungen der russischen extremen Rechten geführt. Die disparaten Einschätzungen setzen sich auch nach dem Angriffskrieg auf die Ukraine fort. Die meisten Neonazigruppierungen sind auf Regierungskurs, jedoch nicht alle.

(Foto: wikimedia; Youtube; CC-BY 3.0)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 27.11.2022

Die „Nordische Widerstandsbewegung“ vor den Wahlen

2022 ist ein Wahljahr in Schweden, was normalerweise bedeutet, dass die extreme Rechte ihre Propaganda im Land verstärkt. Aber der radikalste Teil der schwedischen Rechten ist so schwach wie seit vielen Jahren nicht mehr.

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 25.11.2022

Interview mit „Feminist Workshop“ aus Lviv

Im Rahmen der Linken Buchtage, die Mitte Mai 2022 in Berlin stattgefunden haben, waren auch ukrainische Aktivis­t_innen eingeladen, ihre Perspektiven und Anliegen in die aktuelle Debatte um den russischen Angriffskrieg einzubringen. Wir haben im Anschluss die Möglichkeit bekommen, mit Sasha von der Gruppe „Feminist Workshop“ aus Lviv ein Interview zu führen mit Schwerpunkt auf die Situation der queeren ukrainischen Community.

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 20.11.2022

Putins großrussischer Nationalismus und der Ukraine-Krieg

Putins großrussischer Nationalismus und der Ukraine-Krieg.

(Foto: Gregor Tatschl; CC BY-SA 2.0)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 15.11.2022

Die skandinavische Rechte und der Ukraine-Krieg

Der Beginn des Krieges im Donbass zwischen prorussischen Separatisten und der Ukraine im Jahr 2014, führte auch bei der extrem Rechten in Skandinavien zu Streitigkeiten. Neonazis aus dem Norden haben auf beiden Seiten des Konfliktes mitgewirkt. Das antifaschistische Recherchekollektiv Redox schaut näher auf die bestehenden Kontakte und wie sich innerhalb der Szene zur russischen Invasion verhalten wird.

(Foto: Screenshot)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 29.10.2022

Die Polnische Rechte und der Ukraine-Krieg

Polnisch-ukrainische Bruderschaft, anti-russisches Ressentiment oder Putin-Loyalität. Die Haltung der polnischen Rechten zur Ukraine, zu Russland und in der Flüchtlingsfrage.

(Foto: President Of Ukraine; Public Domain Mark 1.0)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 21.10.2022

Rassistischer Mord in Paris

Loïk Le Priol, ein 27-jähriger gut vernetzter Ex-Militär, Neonazi und Geschäftsmann, wird des rassistischen Mordes an dem ehemaligen argentinischen Rugby-Nationalspieler Federico Martín Aramburú in Frankreich verdächtigt.

(Bild: Screenshot facebook)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 20.10.2022

Olena Semenyaka - die Stipendiatin mit der Hakenkreuzflagge

Das „Wiener Institut für die Wissenschaften vom Menschen“ (IWM) erkannte Anfang 2021 der extrem rechten Netzwerkerin Olena Semenyaka („Post Graduate Junior Visiting Fellow“) ihr Stipendium ab.

(Bild: Screenshot)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 17.10.2022

Die Russland-Sympathien der österreichischen FPÖ

Es passt zu Strache und seinem einstigen Stellvertreter Johann Gudenus, der ebenfalls auf dem Ibiza-Video zu sehen ist, dass sie über eine Videofalle mit einer vermeintlichen russischen Oligarchin stolperten. Regelmäßig reisten die beiden Politiker nach Russland oder in dessen Satellitenstaaten, etwa nach Tschetschenien.

(Foto: Screenshot YouTube; Der Spiegel)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 05.10.2022

Krieg in der Ukraine: Völkische Allianzen in Europa

Wie nutzen die Rechten den Krieg für sich? Ein paar Neonazis riefen zum bewaffneten Kampf auf Seiten ­ukrainischer Nationalisten auf. Die Mehrheit der AfD-Anhänger*innen und Verschwörungsideolog*innen aber unterstützen die russische Regierung und befeuern ihre Mythen.

(Bild: Screenshot Video F.A.Z.)

weiter...
AIB 135 / 2.2022 | 26.09.2022

Interview mit Operation Solidarity

Wenn Russland gewinnt, wird es keine Aussicht auf eine unabhängige Politik in der Ukraine geben.“

(Bild: operation-solidarity.org)

weiter...
AIB 134 / 1.2022 | 31.08.2022

Prozess gegen White Supremacists in Charlottesville

Eine Zivilklage gegen 24 Organisatoren einer Neonazi-Kundgebung in der Stadt Charlottesville im Bundesstaat Virginia endete im November 2021 erfolgreich. Den Kläger_innen wurden mehr als 25 Millionen Dollar Schadensersatz zugesprochen.

(Foto: Prosecution evidence)

weiter...
AIB 134 / 1.2022 | 23.08.2022

Antifaschistin bei Demonstration in Portland ermordet

In der Nacht auf den 20. Februar 2022 eröffnete ein Mann das Feuer auf eine antifaschistische Demonstration in Portland. Dabei wurde eine Frau getötet und fünf weitere Menschen verletzt.

(Bild: Screenshot twitter; @alex_zee)

weiter...
AIB 134 / 1.2022 | 15.08.2022

Kyle Rittenhouse – Posterboy rechter Milizen

Seit 2020 wurden in den USA dutzende Menschen bei Demonstrationen der Black-Lives-Matters (BLM) Bewegung, die sich gegen rassistische Morde der Polizei richteten, umgebracht. Der weiße Kyle Rittenhouse, der bei einer der Demos zwei Menschen tötete, später aber in einem Prozess freigesprochen wurde, ist zum Symbol für diese Morde geworden – und für ihre Folgenlosigkeit.

(Bild: Screenshot youtube)

weiter...
AIB 134 / 1.2022 | 25.07.2022

Paraguay: Europas Ultrarechte auf der Suche nach ihrem Paradies?

Die deutsche Kolonie "Hohenau" in Paraguay ist Treffpunkt für Ultrarechte, Impfgegner und Antidemokraten.

(Bild: Screenshot facebook)

weiter...

Seiten