BRAUNZONE

AIB 131 / 2.2021 | 20.11.2021

Der Kopp-Verlag: Das rechte Geschäft mit der Angst

Der Kopp-Verlag bemüht sich – offenbar mit Erfolg – um Prepper*innen als Kund*innen, die hier finden, was das Prepper*innen-Herz begehrt.

(Bild: Faksimile: Prospekt; KOPP-Verlag)

weiter...
AIB 131 / 2.2021 | 01.11.2021

WerteUnion: Vizechef war Neonazi

Der neue Vizevorsitzende der „WerteUnion“ Klaus Dageförde war in den 1980ern in der Neonazi-Szene aktiv. Das geht aus einer - vom Apabiz (Berlin) archivierten - Anklageschrift der Stuttgarter Staatsanwaltschaft aus dem Jahr 1990 hervor und war zuvor auch im „Antifaschitischen Infoblatt“ (AIB) zu lesen.

(Bild: Screenshot youtube/WerteUnion)

weiter...
AIB 131 / 2.2021 | 28.10.2021

Der „Migrantenschreck“-Komplex und die "Compact"-Connection

Mit rassistischen Slogans werden auf dem Höhepunkt der sogenannten „Flüchtlingskrise“ 2016 mindestens 198 Waffenverkäufe an Privatpersonen über den Online-Waffenhandel „Migrantenschreck“ abgewickelt.

(Foto: Screenshot YouTube)

weiter...
AIB 130 / 1.2021 | 27.07.2021

Völkische Symbole und rechte Bündnisse auf Bauernprotesten

Unter dem Schlagwort „Bauernproteste“ wird auf die schwierige ökonomische Situation der Landwirt_innen aufmerksam gemacht. Dies erscheint als ein legitimes Anliegen. Doch es lohnt sich, genau hinzuschauen, denn rechte, rechts-offene sowie verschwörungsideologische Tendenzen werden in der jungen Bewegung immer stärker.

weiter...
AIB 130 / 1.2021 | 08.07.2021

„Chris Ares“ und der „identitäre“ Rechts-Rap

Rechte Akteure versuchen mittels Rap-Musik neue Zielgruppen zu erschließen, in ihrem Sinne zu politisieren und einen attraktiven rechten Lifestyle zu inszenieren. Rechte Rapper sollen dabei als "Türöffner" junge Menschen in eine (extrem) rechte Filterblase vermitteln. Doch viele Projekte scheitern bereits frühzeitig.

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 06.05.2021

Kulturkampf von rechts

Hohe Wellen geschlagen hat im Oktober 2020 die Entscheidung des S. Fischer Verlages sich nach 40 Jahren Zusammenarbeit von der renommierten Autorin Monika Maron zu trennen.

(Bild: Screenshot YouTube; Tichys Einblick)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 05.05.2021

"Ritterkreuzträger" in Bad Münder gestört

Die „Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger e.V.“ (OdR) vertritt seit Jahrzehnten die Interessen von militärischen Größen des NS, die mit einem von Adolf Hitler verliehenen „Ritterkreuz“ ausgezeichnet wurden.

(Foto: de.indymedia.org; CC BY-SA 3.0 DE)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 04.05.2021

Seenotrettung im Fokus rechter Hetze

Die griechische Polizei ermittelt mal wieder gegen Mitarbeiter_innen von nicht-staatlichen Initiativen der Flüchtlingshilfe. Betroffen davon sind auch deutsche Gruppen die ihren Sitz im alternativen „Mehringhof“ in Berlin haben.

(Foto: Screenshot twitter; DunyaCollective)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 03.04.2021

Nuklearia e.V.: Rechtsoffene Atomlobby

Aktuell bemüht sich ein rechtsoffener Verein um mediale Aufmerksamkeit, um eine Laufzeitverlängerung von Atomreaktoren in Deutschland zu erreichen.

 (Foto: Rainer Klute; CC BY 2.0, flickr.com)

weiter...
AIB 129 / 4.2020 | 26.01.2021

Rechte Ausbilder für Bundeswehr-Spezialeinheit KSK?

Das "Kommando Spezialkräfte" (KSK) ist eine Spezialeinheit der Bundeswehr, die mit Millionen von Euro gefördert wurde. Doch mindestens ein Ausbilder, ein Kommandeur und mehrere Soldaten stammen aus Neonazi-Kreisen bzw. standen ihnen nahe.

(Foto: Screenshot)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 29.12.2020

Kein Schloss für „Identitäre“ in Sachsen

Im Herbst 2019 waren Anhänger der „Identitären Bewegung“ (IB) unterstützt von einem Leipziger IT-Unternehmer im Landkreis Mittelsachsen auf Immobiliensuche.

(Foto: gravitat-OFF; CC BY 2.0; flickr.com)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 20.12.2020

Comics von Rechts: Zwischen Parteiprogramm und Allmachtsfantasien

Die Comic-Branche wächst. Das nutzen zunehmend rechte Akteur*innen, um mit Comics für ihre Zwecke zu werben oder ihre menschen­verachtenden Phantasien auszuleben.

(Bild: Montage Foto Infothek Dessau / Faksimile Cover; HJB-Verlag)

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 21.11.2020

Burschenschafter rüsteten zum „Rassenkrieg“

Recherchen zeigen, wie sich Mitglieder der Leipziger Burschenschaft Germania in geheimen Chats auf einen „Tag X“ vorbereitet haben.

(Bild: Screenshot/idas)

weiter...
AIB 127 / 2.2020 | 19.10.2020

Strategische Brandstifter

Die Strömung des intellektuellen Rechtsradikalismus.

weiter...
AIB 128 / 3.2020 | 10.10.2020

Konservativer Rückenwind für Neonazi-Terror?

Gerade im Rückblick auf die Entstehung des späteren NSU steht die Frage im Raum, ob die TäterInnen und UnterstützerInnen nicht auch im Spektrum der bürgerlichen Rechten bzw. konservativer Kreise politisiert wurden.

(Foto: Privat)

weiter...
AIB 126 / 1.2020 | 01.07.2020

AfD-Hinterbänkler auf pro-russischem Parkett

Die Ukraine ist kein zentrales Thema in der AfD, nur wenige AnhängerInnen äußern sich über das Land. Diese dafür um so intensiver.

(Foto: Screenshot YouTube/Newsfront)

weiter...
Internetausgabe | 10.06.2020

Thessalia zu Prag (Bayreuth): Noch erzkonservativ oder schon rechtsnational?

Experten halten einige Burschenschaften für wichtige Bestandteile gegenwärtiger rechter Netzwerke​. Dass manche Korporierte eine Nähe zu völkisch-nationalistischem Gedankengut aufweisen, ist allerdings keine neue Entwicklung. Dabei gibt es auch zahlreiche Gegenbeispiele. In Bayreuth zeigt sich dieser Kontrast.

(Bild: Screenshot YouTube/ARTE/BBC)

weiter...
AIB 126 / 1.2020 | 05.05.2020

Polizeicomputer als (AfD)-Suchmaschine

In Mecklenburg-Vorpommern hat ein AfD-naher Polizist seinen beruflichen Zugang zu Datenbanken genutzt, um an personenbezogene Informationen zu gelangen. Die vorangegangenen Polizeiskandale schrecken offenbar nicht ab, Kontrollen und Strafen sind selten zu fürchten.

(Foto: Nils Borgwardt)

weiter...
AIB 125 / 4.2019 | 21.03.2020

Gestern Neonazi – heute Lokalpolitiker

Antifaschistische Recherche-Strukturen machten auf mehrere frühere Neonazis in der Kommunalpolitik aufmerksam.

(Foto: Monitorex)
 

weiter...
AIB 125 / 4.2019 | 18.03.2020

Die Todessehnsucht der "Identitären"

Mishima und Todessehnsucht am Morgen“, schreibt Martin Sellner auf Twitter. Sellner ist der Führer der „Identitären Bewegung“. Doch wer ist Mishima? Was meint Sellner mit
Todessehnsucht? Und warum ist das alles brandgefährlich?
 

weiter...

Seiten