Eine Saalveranstaltung der SWG am 4. März 2005 in Kiel mit Karlheinz Weißmann (links) zum Thema »Politik mit der Geschichte - die Vergangenheitsbewältigung als politisches Instrument«. (Bild: attenzione-photo.com)
Braunzone | AIB 72 / 3.2006 | 15.09.2006

Bildungsarbeit für die extreme Rechte

Seit über 40 Jahren betreibt die »Staats- und Wirtschaftspolitische Gesellschaft« (SWG) Bildungsarbeit im »vorpolitischen Raum« und bildet dabei laut Prof. Wolfgang Gessenharter ein wichtiges Scharnier zwischen Konservativen und Rechtsextremisten. 

Felix Krebs

Die »Staats- und Wirtschaftspolitische Gesellschaft«

Eibicht im Interview mit dem Eckartbote aus Wien. (Faksimile Eckartbote 7/8 von 1997)
Braunzone | AIB 39 / 2.1997 | 17.09.1997

Ein schwarz-braunes Buch

»Die deutsche Demokratie (...) darf sich nicht länger permanent amerikanischem und jüdisch-israelischem Druck beugen: Wir haben geistig und materiell genug bezahlt, einmal muß ein Ende sein!« (…) »Zahlreiche Geschichtsrevisionen werden notwendig sein (…)«

Mit diesen und anderen pathetischen Sätzen leitet Rolf-Josef Eibicht das von ihm frisch im "Hutten-Verlag" herausgebrachte Buch »Unterdrückung und Verfolgung deutscher Patrioten. Gesinnungsdiktatur in Deutschland?« ein.

»...Zahlreiche Geschichtsrevisionen werden notwendig sein...« - ein schwarz-braunes Buch will die Geschichte zurechtbiegen.

(Bild: Faksimile Eckartbote 7/8 von 1997)

Subscribe to RSS - Zeitgeschichtlichen Forschungsstelle Ingolstadt