Daniel S. und Denis Zadow (rechts) in Kleidung von „Combat 18“ auf einem Aufmarsch am 1. Mai 2014 in Dortmund. (Foto: C. Ritter)
NS-Szene | AIB 121 / 4.2018 | 08.02.2019

Recht(s) zuverlässige Sicherheitsfirmen ?

Der Bewachungssektor boomt. Vor allem durch die Privatisierung des Sicherheitswesens entstehen immer mehr Unternehmen, die von Personenschutz, über Einlassdienst bis hin zur Objektüberwachung das Bedürfnis nach Sicherheit erfüllen. Der Einsatz von Neonazis für Bewachungsaufträge, etwa an Unterkünften für Geflüchtete, ist zum einen der enormen Nachfrage geschuldet, zum anderen macht er deutlich, wie sich entsprechende Netzwerke in dem Gewerbe breit machen konnten.

Sicherheitsfirmen als Auffangbecken für organisierte Neonazis?

Subscribe to RSS - Barbaria Schmölln