REZENSIONEN

AIB 58 / 4.2002 | 28.02.2003

Jugendbücher zum Neofaschismus

Zwischen Fiktion und Wirklichkeit

weiter...
AIB 58 / 4.2002 | 28.02.2003

Handbuch Rechtsradikalismus

Gute Gesamtdarstellungen der bundesdeutschen extremen Rechten gibt es nur wenige. Viele Bücher scheitern an dem Anspruch und dem Umfang des Themas.

weiter...
AIB 58 / 4.2002 | 28.02.2003

Versteckspiel

Lifestyle, Musik und Codes von neofaschistischen und rechtsextremen Gruppen

weiter...
AIB 57 / 3.2002 | 20.10.2002

Carini, Marco; Speit, Andreas: Der Rechtssprecher: Ronald B. Schill

Die Autoren zeichnen den Weg des Strafrichters Ronald B. Schill vom Richter zum Innensenator der Stadt Hamburg nach. Faktenreich beschreiben sie, wie Schill zunächst für seine unverhältnismäßigen Urteile von Teilen der Hamburger Presse Beifall bekommt.

weiter...
AIB 57 / 3.2002 | 20.10.2002

Holger Bredel: Skinheads - Gefahr von rechts?

Als eine der ersten Dissertationen zum Thema und gleichzeitig als umfangreichste Analyse wird das Buch »Skinheads – Gefahr von rechts?« von Holger Bredel im Klappentext angepriesen.

weiter...
AIB 53 / 2.2001 | 04.09.2001

White Noise - Neuauflage von White Noise widerspricht Bundesregierung

Im Mai diesen Jahres ist die erweiterte, dritte Auflage des Buchs »White Noise« über die internationale Neonazi-Musik-Szene erschienen. Erweitert wurde der Band, zu dessen Mitherausgebern das AIB zählt, um einen Artikel zur Entwicklung von »Blood & Honour« nach dem Verbot in der Bundesrepublik. Entgegen den offiziellen Stellungnahmen gehen die Aktivitäten der Organisation demnach weiter. 

weiter...
AIB 53 / 2.2001 | 04.09.2001

Das Finkelstein-Alibi. NS-Zwangsarbeit und Entschädigungsdebatte

Norman Finkelsteins Buch »Die Holocaust Industrie« erschien in Deutschland während der Debatte über die Entschädigung der NS Zwangsarbeiter. Für die Opfer tat sich nichts. Immer neue Argumente brachten Politik und Industrie vor, warum die zur Verhandlung stehende Summe der Entschädigung zu hoch oder die Rechtssicherheit nicht gegeben sei. 

weiter...
AIB 52 / 1.2001 | 24.03.2001

Stiften gehen – NS Zwangsarbeit und Entschädigungsdebatte

Mit der Verabschiedung des Gesetzes über die Stiftung »Erinnerung, Verantwortung, Zukunft« ist das Thema Zwangsarbeit für die Bundesregierung, die Industrie und Teile der Öffentlichkeit scheinbar erledigt. Doch bisher ist keine Mark an ehemalige Zwangsarbeiter ausgezahlt worden, und die Industrie sieht sich nicht in der Lage, ihren Anteil am Stiftungskapital zusammen zu bringen. Indes sterben Monat für Monat die Überlebenden. Ein Sammelband versucht die Fakten über Zwangsarbeit zusammen zu tragen und die Entschädigungsdebatte zu bilanzieren. 

weiter...
AIB 51 / 2.2000 | 23.07.2000

Selbstbilder rechter Frauen. Zwischen Antisexismus und völkischem Denken

Rechte Frauen sind Mütter, verbreiten ein biologistisches Frauenbild und »häkeln für’s vierte Reich«; solche oder ähnliche Bilder von rechten Aktivistinnen sind äußerst populär.

weiter...
AIB 51 / 2.2000 | 23.07.2000

Wir sind die Guten. Antisemitismus in der radikalen Linken

Der Antisemitismus in der Linken rückt zunehmend ins Blickfeld von autonomen AntifaschistInnen. Leider gelingt es den AutorInnen von »Wir sind die Guten« nur zum Teil, über das autonome Stereotyp der eigenen Betroffenheit als Annäherung an das Thema hinauszugehen.

weiter...
AIB 50 / 1.2000 | 21.03.2000

»Haare auf Krawall«

»Die sogenannte DDR-Opposition bestand eben nicht nur aus messianischen Dissidenten, die aus dem Untergrund, hinter Kirchenmauem oder aus Widerstandsnestern gegen das System operierten, sondern aus Menschen, die den DDR Alltag nicht mehr mitgemacht oder sich gewehrt haben.

weiter...
AIB 50 / 1.2000 | 21.03.2000

»Grenzenlose Heimat«

Die Vertriebenenverbände scheinen zu Beginn des neuen Jahrtausends nur noch ein Randphänomen der bundesdeutschen Gesellschaft zu sein. Man könnte annehmen, dass »Vertriebene« aussterben und ihre Verbände in Kürze politisch bedeutungslos werden.

weiter...
AIB 48 / 3.1999 | 16.08.1999

"Manchmal fehlt noch was im Leben"

Mit unsicheren Videobildern versucht der Autor des Filmes ein Stück der Geschichte von jüdischen Frauen nachzuzeichnen, die im Herbst 1944 aus Budapest nach Ravensbrück deportiert wurden.

weiter...
AIB 48 / 3.1999 | 16.08.1999

Jenseits des Nationalismus - Ideologische Grenzgänger der »Neuen Rechten«

Ein nicht nur für »Experten« im Bereich der "Neuen Rechten lesenswerter Sammelband, der sich sowohl mit den Ideologien der "Neuen Rechten" als auch mit den momentan sicherlich spannenden Richtungsstreits innerhalb der Jungen Freiheit beschäftigt.

weiter...
AIB 48 / 3.1999 | 16.08.1999

Braune Gefahr, DVU, NPD, REP - Geschichte und Zukunft

Der organisierten Rechten in Form von Parteien mit einem ideologisch festen Programm ist in den letzten Jahren immer wieder sporadisch untersucht worden, nach dem Wahlerfolg der DVU in Sachsen-Anhalt, die mit 12,9% das beste Ergebnis einer extrem rechten Partei nach 1945 verzeichnen konnte oder n

weiter...
AIB 47 / 2.1999 | 02.05.1999

Biographisches Lexikon zum Dritten Reich

Der Nationalsozialismus gilt als eine der besterforschten Perioden der deutschen Geschichte. Dennoch sind gute Nachschlagewerke rar. Dies gilt insbesondere für biographische Handbücher.

weiter...
AIB 47 / 2.1999 | 02.05.1999

"Leni Riefenstahl" Ausstellung

Im Potsdamer Filmmuseum war vom 4. Dezember 1998 bis 14. März 1999 die erste umfassende Ausstellung zum Leben und Werk von Leni Riefenstahl zu sehen. Eine vergleichbare Veranstaltung hatte es in Deutschland bis dato nicht gegeben.

weiter...
AIB 47 / 2.1999 | 02.05.1999

»brauner Osten«

Eine Art »never ending story« ist den Medien der »braune Osten«. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht eine überregionale Zeitung die rechtsradikale Alltagskultur in den neuen Ländern thematisiert.

weiter...
AIB 11 / 2.1990 | 02.11.1990

Antifaşist Haber Bülteni

Die zweite Ausgabe des "Antifaşist Haber Bülteni" ist erschienen und wir möchten das Heft kurz vorstellen.
 

weiter...
AIB 10 / 1.1990 | 26.04.1990

Sag nie, du gehst den letzten Weg

Der Anteil von Frauen am bewaffneten Kampf ist verschwiegen und verleugnet worden.

weiter...

Seiten