Rezensionen | AIB 116 / 3.2017 | 23.12.2017

Das Versteckspiel

Agentur für soziale Perspektiven e.V.

Vielen wird die Versteckspiel-Broschüre bekannt sein. Denn die Publikation erscheint schon seit 15 Jahren. Und doch möchten wir an dieser Stelle auf die nun erschienene 14. Auflage aufmerksam machen.

Denn es hat sich einiges getan in der Welt der Symbole und Codes extrem rechter Lebenswelten. Unter anderem bietet der neue Text „Szenen und Styles“, in dem verschiedene Gruppen anhand ihrer inhaltlichen und äußerlichen Bekenntnisse und ihrer Anschlussfähigkeit für rechte Ideologien betrachtet werden, einen analytischen Einstieg in die Broschüre. Besonders der Aspekt der martialischen Männlichkeit wird hier betont und in verschiedenen Szenen wie „Rocker und Rotlicht“, oder „Fußball-Ultras und Hooligans“ als Anschlusspunkt herausgestellt. Daneben findet sich auch die neue Kategorie „Bewegung von Rechts“, in der aktuelle Phänomene wie AfD oder PEGIDA und ihre Schlagwörter erläutert werden. Begriffe wie Genderwahn, Lügenpresse und Volksverräter werden erklärt und auf ihre Ursprünge hin untersucht. Aber auch bereits etablierte Rubriken wie Gruppen und Organisationen, Musik oder Bekleidungsmarken wurden durch neue Erscheinungsformen ergänzt.

So können sich die Leser_innen sowohl über HoGeSa, „Gemeinsam Stark Deutschland“ oder die „Grauen Wölfe“, als auch über neuere Marken aus dem Kampf­sport-Bereich informieren. Dabei dienen die Symbole, Codes und Schlagwörter ihren Träger_innen als Erkennungszeichen, als Symbol der Zusammengehörigkeit und zur Selbstvergewisserung. So sehen wir zum Beispiel auf Seite 5 einen Neonazi, der am Rande einer Demonstration sein T-Shirt hebt und in sich versunken die, auf seinen Bauch tätowierte, schwarze Sonne betrachtet. Die hier nur in Auszügen vorgestellten Neuerungen in der aktuellen Versteckspiel-Broschüre werden durch eine ebenso neue Webseite ergänzt, auf der sowohl alte Artikel als auch eine Vielzahl an Bildern zu finden sind, die in der Printausgabe keinen Platz mehr gefunden haben. Sowohl Printausgabe als auch Webseite sind für erfahrene Antifaschist_innen wie für Einsteiger_innen, die sich erstmals über Erkennungszeichen der extrem Rechten schlau machen wollen, eine spannende und erkenntnisreiche Lektüre.

Das Versteckspiel
Hrsg.: Agentur für soziale Perspektiven e.V.
14. Auflage, Berlin 2017, 9 Euro
www.dasversteckspiel.de